21. November 2019 – Führung wird im von rascher Veränderung und sinkender Planbarkeit geprägten digitalen Zeitalter immer wichtiger. Zugleich muss sich Führung jedoch ändern. Sie sollte u.a. agiler und flexibler, personen- und teamorientierter, zukunftsorientierter und offener für Veränderungen sowie motivierender und inspirierender werden.

Hierfür brauchen die Führungskräfte zum Teil neue Kompetenzen. Zudem setzt dies bei ihnen eine hohe Verhaltensflexibilität, eine selbstreflexive Haltung sowie eine hohe Veränderungs- und Lernbereitschaft voraus.

So lautet das zentrale Credo des IFIDZ. Diese Einstellung und Haltung vermitteln wir neben den erforderlichen Kompetenzen in unseren Führungskräfteentwicklungsprogrammen auch den Führungskräften und Führungsnachwuchskräften von Unternehmen.

 

Ziele der Führungskräfteentwicklungsprogramme

Beim Planen und Gestalten dieser Entwicklungsprogramme – im Dialog mit unseren Kunden – sowie bei deren Realisierung verfolgen wir stets folgende Ziele:

  • ein gemeinsames Verständnis der Grundprinzipien von Führung im digitalen Zeitalter erarbeiten,
  • ein Bewusstsein schaffen für den hieraus resultierenden Changebedarf bei sich selbst,
  • die Schlüsselkompetenzen für Führung im digitalen Zeitalter vermitteln bzw. weiter ausbauen,
  • die Führungsinstrumente und -methoden erlernen, die Führungskräfte zum Führen künftig brauchen und
  • die Verhaltenssicherheit erzeugen, die Führungskräfte im Betriebsalltag benötigen.

 

Programme sollen auch gemeinsame Führungskultur schaffen

Ein weiteres Ziel ist es, für das nötige Alignment in der Führungsmannschaft zu sorgen, denn: Ihre Führungskräfte sollten sich trotz ihrer unterschiedlichen Persönlichkeit bei ihrer Führungsarbeit von denselben Werten leisten lassen, also am selben Strang ziehen – sonst entsteht Wildwuchs in Ihrer Organisation. Zudem entsteht keine bereichs- und funktionsübergreifende Führungskultur in Ihrem Unternehmen.

 

Kernelemente der Führungskräfteentwicklungsprogramme

Die Führungskräfteentwicklungsprogramme stimmen wir stets auf das jeweilige Unternehmen und dessen Führungsmannschaft ab. Deshalb sind sie so unterschiedlich wie die Unternehmen. Sie enthalten jedoch meist folgende Elemente:

  • Kick-off: Ziel dieser Maßnahme ist es, einen emotionalen und inhaltlichen Startpunkt für das Führungskräfteentwicklungsprogramm zu schaffen; zudem ein gemeinsames Grundverständnis von Führung und Digitalisierung sowie Bewusstsein für die Notwendigkeit einer Veränderung zu erzeugen.
  • Selbstreflexion (z.B. mit dem IFIDZ-Kompetenzanalyse-Tool LEADT): Ziel dieser Maßnahme ist eine individuelle Standortbestimmung der Führungskräfte im Hinblick auf ihre digitalorientierte Führungsreife. Außerdem erhalten sie (Lern-)Impulse für ihre individuelle Entwicklung.
  • Kollektive Qualifizierung (z.B. in Seminaren, Trainings, Webinaren; mittels Lernplattformen): Ziel dieser Maßnahmen ist es, den Teilnehmern die Skills zu vermitteln, die sie zum Führen im digitalen Zeitalter brauchen.
  • Individuelle Qualifizierung (z.B. mittels Coaching, Mentoring): Ziel dieser Maßnahmen ist es, bei den Teilnehmern die Verhaltenssicherheit zu erzeugen, die sie zum Wahrnehmen ihrer Führungsfunktion brauchen und ihr Selbstbewusstsein als Führungskraft zu stärken.
  • Transferunterstützende Maßnahmen (z.B. Teamcoaching, Erfahrungsaustausch): Ziel dieser Maßnahmen ist es, dass die Teilnehmer tatsächlich das gewünschte Führungsverhalten zeigen und im Unternehmen eine Führungskultur entsteht, die den Erfordernissen des digitalen Zeitalters entspricht.
  • On-the-job-Lernen: Ziel dieser Maßnahmen ist es, die neuen Führungskompetenzen systematisch auszubauen und zur Routine werden zu lassen.

 

Online- und Präsenz-Lernen bei der Führungskräfteentwicklung verzahnen

Beim Konzipieren der genannten Maßnahmen setzt das IFIDZ auf Online- und Präsenz-Formate. Wir nutzen die moderne Informations- und Kommunikationstechnik, um die Führungskräfteentwicklungsprogramme effektiv und zielführend zu gestalten.

Dabei lautet unsere oberste Maxime: Die Entwicklungsmaßnahmen müssen mit der Strategie und den Entwicklungszielen des Unternehmens korrespondieren. Entsprechend unterschiedlich sind die Programme – inhaltlich und bezüglich ihres Designs.

 

Mehr Infos über die maßgeschneiderten Programme für Unternehmen

Nähere Infos über unsere Führungskräfteentwicklungsprogramme, deren Philosophie und potenzielle Inhalte finden Sie auf unserer Webseite. Wenn Sie danach, noch weitere  – auf Ihr Unternehmen bezogene – Infos über unsere Führungskräfteentwicklungsprogramme wünschen, senden Sie uns bitte eine Mail und nennen Sie uns einen möglichen Telefontermin. DANKE!