Moralisches Missverständnis – Information ist alles

Startseite/News/Moralisches Missverständnis – Information ist alles

Information ist alles?

Nie war Wissen so verfügbar wie heute. Wer etwas nicht weiß, schaut einfach im Internet nach. Das ist so selbstverständlich, dass man glauben kann, jedes Wissen sei potenziell für jeden verfügbar, man müsse sich nur „aufschlauen“.

Doch das gilt nur für eine bestimmte Form von Wissen, das Informationswissen.

Daneben gibt es aber andere Formen, die weniger leicht zu beschaffen sind, zum Beispiel das Gewohnheitswissen, das einen morgens sicher zum Arbeitsplatz bringt und Routineaufgaben ohne großes Nachdenken bewältigen lässt.

Dann gibt es das Erfahrungswissen, mit dessen Hilfe man die Qualität seiner Arbeit verbessern und schwierige Situationen meistern kann.

Und es gibt eine vierte Wissensdimension, die im Arbeitsleben oft nicht den Stellenwert hat, die sie verdient: das Lebenswissen.

Man könnte auch von Weisheit sprechen.

Den ganzen Beitrag lesen

Bildquelle:
Business education © Sergey Nivens / Fotolia.de

2017-06-09T11:56:44+00:00 von |