Liegt es wirklich an der Unternehmenskultur?

Startseite/News/Liegt es wirklich an der Unternehmenskultur?

20. April 2018 – „Erschreckend“ nannte ein Teilnehmer die Ergebnisse unseres jüngsten Leadership-Trend-Barometers. Circa 1.200 Entscheider aus Wirtschaft und Wissenschaft baten wir Anfang April, die Frage zu beantworten: „Finden Sie, dass die Führungskräfte in Ihrer Organisation das Thema Digitale Transformation aktiv vorantreiben?“

Und schon nach den ersten Antworten zeichnete sich ein Ergebnis ab, das die Führungskräfte nicht im besten Licht erscheinen lässt.

Führungskräfte gehen digitalen Wandel halbherzig an

Von den insgesamt 128 Befragungsteilnehmern sind über drei Viertel der Meinung: Die Führungskräfte gehen das Thema Digitale Transformation nur halbherzig an; sie lassen sich vom digitalen Wandel eher steuern anstatt ihn zu steuern. Ja, sie sind mit der digitalen Transformation sogar überfordert und können nicht die erforderlichen Veränderungen in ihrem Verhalten und Verantwortungsbereich vollziehen. Wow – das ist heftig!

Führungskräfte prägen die Unternehmenskultur

Knapp über die Hälfte der Befragungsteilnehmer waren jedoch auch der Auffassung: Die Unternehmenskultur ist schuld daran, dass Führungskräfte nicht wie erforderlich agieren. Das dürfte etwas zu kurz gegriffen sein. Denn wer prägt die Kultur eines Unternehmens? Insbesondere die Führungskräfte durch ihre Entscheidungen und ihr Verhalten. Und die Mitarbeiter? Sie orientieren sich daran.

Das heißt: Unser Institut wird nicht arbeitslos. Wir haben noch viel damit zu tun, den Führungskräften in den Unternehmen das (Selbst-)Verständnis und Verhalten zu vermitteln, das sie im digitalen Zeitalter brauchen bzw. zeigen sollten. Denn eines ist klar: Den digitalen Wandel meistern wir nur erfolgreich mit dem richtigen Mindset! Und wenn die Führungskräfte ihn schon nicht mitbringen, wie wollen sie ihn dann ihren Mitarbeitern vermitteln?

Die Führung muss den nötigen „Spirit“ schaffen

Das Realisieren der Unternehmensvisionen kann nur von der Führung vorangetrieben werden. Sie muss im Team den hierfür nötigen „Spirit“ entfachen. Denn wer transformiert letzten Endes das Unternehmen und sein Geschäftsmodell und macht es fit für die Zukunft? Die Unternehmensleitung allein schafft das nicht. Also müssen die Mitarbeiter entsprechend geführt, inspiriert und mitgenommen werden. Deshalb ist im digitalen Zeitalter Führung so wichtig wie nie zuvor.

Die Führungs- und Unternehmenskultur gezielt verändern

Darum sollten die Ergebnisse unseren neusten Leadership-Trend-Barometers Sie nachdenklich stimmen; außerdem Sie abhängig von Ihrer Position in Ihrer Organisation veranlassen, entweder Ihr eigenes Führungsverständnis und -verhalten zu reflektieren und/oder mehr Energie darauf zu verwenden, Ihren Führungskräften das Führungsverständnis und -verhalten zu vermitteln, das sie im digitalen Zeitalter brauchen. Viel Erfolg dabei! Sofern Sie hierbei Unterstützung wünschen, kontaktieren Sie uns.

Mehr Infos über die Ergebnisse des aktuellen Leadership-Trend-Barometers des IFIDZ finden Sie hier.

2018-07-23T11:25:28+00:00 von |
Auf dieser Website wird das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke verwendet. Mit Hilfe eines Cookies kann so nachvollzogen werden, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook aufgenommen und verbessert werden können. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Abbrechen