Unkonferenz „Führung im digitalen Zeitalter“

Startseite/Das IFIDZ/Unkonferenz „Führung im digitalen Zeitalter“
Unkonferenz „Führung im digitalen Zeitalter“ 2017-06-09T11:56:43+00:00

Logo DB Systel

Gemeinsam mit der DB Systel, dem IT-Dienstleister der Deutschen Bahn, veranstaltete das Ifidz sein erstes Barcamp. Das Format aus dem Silicon Valley, ist in Deutschland noch nicht weit verbreitet/bekannt und traf so wie alles neue auf anfängliche Skepsis. Barcamp, wie funktioniert das? Das besondere beim Barcamp ist, dass die Konferenz und deren Inhalte gemeinsam mit allen Teilnehmern erarbeitet werden. Praktisch lief das Ganze ab wie folgt. Zu Anfang wurden alle begrüßt und anschließend dazu aufgefordert ihre Themenvorschläge zum Leitthema „Organisation begegnet Mensch” auf einer Pinnwand in eine Art Workshopplan einzutragen. Daraufhin entschieden die Teilnehmer welche Themen sie am meisten interessieren. Im Anschluss wurden diese Themen, rund um die Arbeitswelt von morgen, in Kleingruppen erarbeitet und diskutiert. Danach wurden die Ergebnisse im Plenum zusammen getragen. Die anfängliche Skepsis gegenüber diesem Konzept verflog in windeseile und wurde von den über 100 Teilnehmern super angenommen. Insbesondere weil es nicht eine weitere Konferenz war wo man sich anmeldet,  sich körperlich und hoffentlich auch geistig mitbringt, aber dann nur von Experten “beschallt” wird. Die Konferenz war daher nicht nur arbeitsintensiv, sondern bot allen Teilnehmern die Möglichkeit sich direkt im Geschehen einzubringen, auszutauschen und füreinenander wertvoll zu gestalten. In solch einem einem Rahmen kam das Networking von ganz alleine zustande.

Aufgrund der ausgesprochen positiven Resonanz ist bereits im nächsten Jahr ein weiteres Barcamp, bei der DB-Systel, zum Thema Führen im digitalen Zeitalter, geplant. Wir freuen uns darauf, die Teilnehmer des nächsten Barcamps im nächsten Jahr wieder im Silberturm in Frankfurt begrüßen zu dürfen. Termin ist der 04. März.2017.

Auf dieser Website wird das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke verwendet. Mit Hilfe eines Cookies kann so nachvollzogen werden, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook aufgenommen und verbessert werden können. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Abbrechen