JOURNALISTISCHE ARTIKEL

Startseite/PUBLIKATIONEN/JOURNALISTISCHE ARTIKEL
JOURNALISTISCHE ARTIKEL 2017-11-27T14:07:55+00:00

Für das Schreiben ihrer Artikel benötigen Journalisten oft auch den fachlichen Input von Experten. Aufgrund der Expertise des IFIDZ im Bereich Leadership, Führung und Digitale Transformation  kontaktieren deshalb regelmäßig Journalisten IFIDZ-Mitarbeiter, um diese zu interviewen oder zu Managementthemen zu befragen. Einige Interviews mit IFIDZ-Mitarbeitern und journalistische Artikel, in denen IFIDZ-Mitarbeiter als Experten zitiert sind, haben wir für Sie auf unsere Webseite gestellt.

 

DIGITALISIERUNG: Manager als Innovations-Bremsen

Aus: „bindereport“, November 2017 – Zitate: Barbara Liebermeister

Führungskräfte in Deutschland werden offenbar eher als Innovationsblockierer und in der Regel nicht als Innovationstreiber wahrgenommen. Jenes Ergebnis brachte das jüngste „Leadership-Trend- Barometer“ des Instituts für Führungskultur im digitalen Zeitalter (IFIDZ) zutage. Lesen Sie mehr…

 

 

DIGITALISIERUNG: Mensch bleibt Mensch — Führung entscheidet

Aus: „stahl und eisen“, Mai 2017 – Zitate: Barbara Liebermeister

Führung wird im digitalen Zeitalter wichtiger denn je — das betont Managementberaterin Barbara Liebermeister in ihrem neuen Buch. Ein Interview mit der Leiterin des Instituts für Führungskultur im digitalen Zeitalter (IFIDZ), Frankfurt. Lesen Sie mehr…

 

 

KOMPETENZANALYSE: Kompetenz transparent machen

Aus: „Donaukurier“, Januar 2016 – Zitate: Barbara Liebermeister

Wo und soll ich mich bewerben? Diese Frage zu beantworten fällt älteren Arbeitnehmern, die eine neue Stelle suchen, oft schwer – auch weil ihre schon vergilbten Zeugnisse meist wenig über ihr aktuelles Können aussagen. Lesen Sie mehr…

 

 

DIGITALISIERUNG: Konflikte durch digitale Medien?

Aus: „bindereport“, Januar 2016 – Zitate: Barbara Liebermeister

Heute wird in manchen Büros – ähnlich wie zuhause – privat telefoniert, gechattet und gesurft, wodurch viel Arbeitszeit verloren geht. Lesen Sie mehr…

 

 

LEADERSHIP: Führen im digitalen Zeitalter

Aus: „SWISS Engeneering (CH)“, November 2015 – Interview mit Barbara Liebermeister

Die Manager von morgen werden «empathische Netzwerker» sein. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Institut für Führungskultur im digitalen Zeitalter (IFIDZ), Frankfurt. Was dies bedeutet, erläutert Barbara Liebermeister, die Leiterin des Instituts, in einem Interview. Lesen Sie mehr…

 

 

KOMPETENZANALYSE: „Alter Hase sucht neue Stelle“

Aus: „GV kompakt“, Oktober 2015 – Zitate: Barbara Liebermeister

Älteren Arbeitnehmern fällt es oft schwer, sich erfolgreich un neue Stellen zu bewerben – denn ihre schon vergilbten Zeugnisse sagen meist wenig über ihr aktuelles können aus. Lesen Sie mehr…

 

 

LEADERSHIP: Der Manager von morgen – ein empathischer Netzwerker

Aus: „wissensmanagement“, August 2015 – Interview mit Barbara Liebermeister

Vernetztes Denken und Handeln ist künftig eine Voraussetzung für erfolgreiche Führung. Das ergab eine Studie des Instituts für Führungskultur im digitalen Zeitalter (IFIDZ) Frankfurt. Die Ergebnisse erläutert Barbara Liebermeister, die Leiterin des Instituts, im Gespräch mit „wissensmanagement – Das Magazin für Führungskräfte“. Lesen Sie mehr…

 

FÜHRUNG: Der Manager von morgen – ein empathischer Netzwerker

Aus: „Vertriebs Experts“, Juni 2015 – Interview mit Barbara Liebermeister

Vernetztes Denken und Handeln ist künftig eine Voraussetzung für erfolgreiche Führung. Das ergab eine Studie des Instituts für Führungskultur im digitalen Zeitalter (IFIDZ), Frankfurt. Die Ergebnisse kommentiert Barbara Liebermeister, die Leiterin des Instituts, in einem Interview. Lesen Sie mehr…

 

 

NETWORKING: Lass uns Freunde werden!

Aus: „FOCUS“, Juni/Juli 2014 – Zitate: Barbara Liebermeister

Ob Online-Plattformen oder Offline-Allianzen: Business-Bündnisse beschleunigen die Karriere. Netzwerk-Profis verraten, worauf es bei der Kunst des Kontaktierens ankommt. Lesen Sie mehr…

Auf dieser Website wird das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke verwendet. Mit Hilfe eines Cookies kann so nachvollzogen werden, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook aufgenommen und verbessert werden können. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Abbrechen