Digitaler Wandel im Fleischer-Handwerk

Startseite/News/Digitaler Wandel im Fleischer-Handwerk

01. September 2017 – Das Institut für Führungskultur im digitalen Zeitalter unterstützt eine bundesweite Veranstaltung des Deutschen Fleischer-Verbands (DFV) zum Thema Digitalisierung in Frankfurt. Patrick Merke, Mitglied der Institutsleitung, führt als Moderator durch den Workshop-Tag.

Wenn in Zukunft die Wurst im Internet gekauft wird und dann per Drohne auf dem Tisch landet, wer will dann noch ins Fleischer-Fachgeschäft? Der digitale Wandel hat schon so viele traditionelle Branchen unter sich begraben oder zumindest auf den Kopf gestellt. Kameras, die Filme brauchen oder Reisebüros, die Flugtickets verkaufen, wer braucht das noch? Kleidung, Bücher? Heute gibt es alles im Online-Kaufhaus. Auch im Handwerk ist die Digitalisierung längst angekommen. Doch wie wirkt sie sich jetzt und in Zukunft auf die Betriebe des Fleischerhandwerks aus?

Der Deutsche Fleischer-Verband (DFV) wird diesen Fragen am 18. September im Rahmen eines Workshoptages in Frankfurt auf den Grund gehen. Ziel der Veranstaltung mit dem Titel „Digitaler Wandel im Fleischerhandwerk“ ist, ein möglichst breites und umfassendes Bild der Lage zu vermitteln und den Blick der Unternehmer im Fleischerhandwerk für den digitalen Wandel zu schärfen. Denn nach Ansicht des DFV bietet er gerade kleinen und mittleren Betrieben eine Menge Chancen.

 

Digitalisierung macht vor dem Handwerk nicht Halt

Deswegen kommen im September in Frankfurt Experten aus ganz unterschiedlichen Bereichen zusammen, um sich den Auswirkungen des digitalen Wandels auf das Fleischerhandwerk zu widmen. Wissenschaft und Handwerksorganisationen sind ebenso vertreten wie Digitalisierungs-Profis aus IT-Firmen und Start-Up-Gründer. Dazu kommen Handwerksbetriebe, die bereits erste Erfahrungen mit dem Thema gesammelt haben. Jeder soll, so die Idee der Organisatoren, die eigene, persönliche Perspektive einbringen.

Zudem werden drei Unternehmen darstellen, wie sie das Thema Digitalisierung für ihre Kunden aufbereiten. Die Inosoft AG aus Marburg wird in Zusammenarbeit mit KG Wetter eine experimentelle 3D-Brillen-Anwendung für die Fleischerei vorstellen. Bizerba wird mit seinem Programm RetailApps zeigen, wie man Schritt für Schritt digitale Unterstützung in den analogen Arbeitsablauf bringen kann. Die Content Management AG, bekannt für Unternehmenswebseiten, wird unter der Überschrift „Jobbooster“ ein digitales Konzept zur Fachkräftegewinnung vorstellen.

Besondere Eindrücke erhoffen sich die Organisatoren auch vom Veranstaltungsort. Das Skydeck im 30. Stockwerk des Deutsche-Bahn-Hochhauses in der Frankfurter Innenstadt bietet nicht nur einen atemberaubenden Ausblick, sondern ist zugleich Sitz der DB Systel, der zentralen Organisationseinheit für die Innovationsbestrebungen und Digitalisierung der Deutschen Bahn. Deren Vertreter werden im Rahmen der Veranstaltung erläutern, wie sie den digitalen Wandel in einem Traditionsunternehmen mit grundlegend analogem Geschäftsmodell erfolgreich voranbringen.

 

Fleischer-Handwerk: Beispiel für oft „unsichtbare“ Digitalisierung

Das Institut für Führungskultur im digitalen Zeitalter (IFIDZ) unterstützt die Veranstaltung. Patrick Merke, Mitglied der Institutsleitung, führt als Moderator durch den Tag. „Das Fleischerhandwerk ist ein gutes Branchenbeispiel für eine ‚unsichtbare Digitalisierung‘, so Patrick Merke „da das sichtbare Hauptprodukt noch nicht digitalisiert wurde und auf absehbare Zeit auch nicht digitalisiert wird. So findet die Digitalisierung überwiegend hinter den Kulissen statt – in der Produktion, Logistik oder im Vertrieb“. Das Fleischerhandwerk ist aber teilweise auch ein Branchenbeispiel für eine „zurückhaltende Digitalisierung“, da viele Betriebe nicht auf dem aktuellsten Stand der Digitalisierung sind. „Und diese Zurückhaltung sollte kritisch hinterfragt und durch mehr Mut und mehr Aktivitäten aufgelöst werden. Und dafür bildet die Veranstaltung einen optimalen Rahmen“, so Patrick Merke.

Die Kernfrage, so DFV Pressesprecher Gero Jentzsch, sei dabei stets, wie man die zentralen Stärken des Fleischerhandwerks, seine unverwechselbaren Eigenheiten, in einer Welt des digitalen Wandels erhalten könne. Die Veranstaltung ist offen für alle Mitgliedsbetriebe des DFV und Mitglieder im Juniorenverband des Deutschen Fleischerhandwerks.

Weitere Informationen finden Sie hier: http://www.fleischerhandwerk.de/veranstaltungen/termine/digitaler-wandel-im-fleischerhandwerk.html)

2017-09-01T17:30:13+00:00 von |
Auf dieser Website wird das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke verwendet. Mit Hilfe eines Cookies kann so nachvollzogen werden, wie unsere Marketingmaßnahmen auf Facebook aufgenommen und verbessert werden können. Über Ihr Einverständnis hiermit würden wir uns sehr freuen. Informationen zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies und dem Ihnen zustehenden Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Abbrechen